DAMIT können Feigen dich wieder in Balance bringen!

Feigen haben einen der höchsten alkalischen Werte unter allen Lebensmitteln. Ihr PRAL-Wert (potential renal acid load) liegt bei -20. Dieser Wert zeigt an wie hoch die Säureausscheidung über die Niere beim Verzehr von 100 g eines Lebensmittels ist. 

Lebensmittel mit einem negativen Wert pro 100g haben demnach einen basischen Effekt. Wiederum alle Nahrungsmittel mit einem positiven Wert haben einen säuernden Effekt. Viele Menschen schwören auf eine basische Ernährung. Es heißt mit ihr würde man den körpereigenen Säure-Basen-Haushalt in der Balance halten können. Doch wozu das Ganze? Das Ziel dieser Ernährungsweise ist die Verhinderung einer Übersäuerung im Körper. Zudem sollen Regulationsmechanismen des Körpers entlastet werden. Es wird angenommen, dass das durch Übersäuerung erhöhte Risiko für Krankheiten wie Allergien, Rheuma oder schlichtweg Müdigkeit, erhöht wird. 


Aber auch, wenn Dein Säure-Basen-Haushalt bereits in der Waage ist, können Dir unsere Feigenwürfel gut tun. 

 

1. Feigen können die Zellen schützen.

Mit frischen Feigen kann man gut dazu beitragen, den täglichen Bedarf an Vitamin E zu decken: Gut 4 Prozent davon enthalten 100 Gramm Fruchtfleisch und unterstützten damit den Körper in der Abwehr von zellschädigenden Stoffen wie den freien Radikalen.

 

2. Feigen können deinen Knochen gut tun

Zugegeben – 54 Milligramm Calcium pro 100 Gramm Feigen sind nicht die Welt, decken aber immerhin 5 Prozent des Tagesbedarfs an diesem knochenstärkenden Mineralstoff. Eine tolle Ergänzung dazu ist das eher reichlich enthaltene Vitamin K, das dem Knochenabbau vorbeugt.

 

3. Feigen können deine Abwehrkräfte stärken 

Fürs Immunsystem sind Feigen auf jeden Fall eine gute Wahl: Sie liefern nennenswerte Mengen Zink, das die Abwehrkräfte fördert und außerdem für gesunde Haut, schönes Haar sowie eine gut funktionierende Zellteilung sorgt.

 

4. Feigen können die Verdauung fördern

Feigen sind zwar nicht besonders reich an Ballaststoffen. Trotzdem kann man damit einen trägen Darm sanft anschubsen, denn bei frischen Feigen ist auch die weiche Schale essbar, die mehr unverdauliche Fasern als das Fruchtfleisch bietet. Wichtig allerdings: vor dem Verzehr gut abspülen!

 

5. Feigenwürfel können Deinen Heißhunger auf Süßes stillen

Sie sind nämlich ein super gesunder Snack gegen den Heißhunger zwischendurch, der auch noch reichlich Ballaststoffe enthält, die uns satt halten. Sie eignen sich zum Beispiel auch als Gummibären-Ersatz und enthalten gleichzeitig noch eine Aminosäure, die dafür bekannt ist, die Produktion von Cortisol und Serotonin zu regulieren. Das macht sie zum prima Begleiter für einen Filmabend auf dem Sofa.


Unsere leckeren braunen Würfel sind ca. 8 mal 8 mm groß. Das Trennmittel ist Reismehl (<5%). Diese geringe Menge ist bei Feigenwürfeln notwendig, da sie durch ihre natürlich saftige Konsistenz ansonsten zu sehr verkleben würden. Genau so wie wir auch an der Tüte kleben und sie nicht mehr loslassen mögen. Die süßen und ballaststoffreichen Würfel eignen sich auch für Müsli und andere Mischungen sowie zum Kochen und Backen.

 

Entdecke jetzt unsere Bio Feigenwürfel

 

Nährwertangaben von 100g Feigen (getrocknet)

Energie

1189 kJ / 284 kcal

Fett

2g

Kohlenhydrate

58,2g

Eiweiß

6g

   

 

 Quelle: https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/obst/feigen